Projekte

Hessen

08 2016

Farbenspiel verschönert die Wartezeit

Im Rahmen des Programms "Zukunft Bahn" verschönerten die Margraf-Profis zusammen mit den Kollegen von Kraus und Eisele die Haltestellen "Lokalbahnhof" und "Ostendstraße".

Während der Sommerferien waren im gesamten Stadtgebiet von Frankfurt die S-Bahn-Tunnel gesperrt. Grund der Sperrung waren umfangreiche Markierungsarbeiten der Deutschen Bahn. In diesem Zusammenhang wurden auch die Wand- und Deckenflächen der Tunnel malertechnisch überarbeitet. Unter Federführung der Baudekoration Eisele gestaltete die Firma Kraus die Haltestelle Lokalbahnhof und die Firma Margraf die Haltestelle Ostendstraße neu. Hierfür gab es eine Sperrpause, in der in zwei Schichten zu jeweils 12 Stunden gearbeitet wurde. 

Im Lokalbahnhof wurden die Betondecken und Wände gereinigt und mit Einsatz von Airlessgeräten mit Dispersionsfarbe beschichtet. Die Wandpaneele wurden mit einem Acryllack in sieben verschiedenen Farbtönen lackiert. In der Ostendstraße mussten die Flächen aufgrund der starken Verschmutzung zuerst durch eine Trockeneisstrahlung gereinigt werden. Anschließend sind die Betonflächen, ebenfalls mit Hilfe der Airlesstechnik, mit Fassadenfarbe beschichtet worden. 

Auf den vorbereiteten Untergrund hat ein Graffiti-Künstler dann seine Tags aufgebracht.

Es folgte die Abschlussphase. Hier brachten die Maler in Nachtschichten zu jeweils 4 Stunden eine Anti-Graffiti-Beschichtung auf die jeweils 250 Meter langen Tunnelröhrenwände auf. Die Herausforderung bestand darin, in der kurzen Zeit so viel wie möglich zu beschichten, um den illegalen Sprayern keine Möglichkeit zu geben, die neuen, farbenfrohen Wände wieder zu beschmieren.

Jetzt macht das Warten auf die Bahn wieder richtig Spaß!

(Jz & Langlitz)